Das Friedenslicht aus Bethlehem kommt nach Ennepetal

Mit insgesamt 16 Jungpfadfinder, Pfadfindern, Rovern und Leitern ging es am vergangenen Sonntag den dritten Advent nach Dortmund.

 

Der Grund? Ganz einfach: Wie jedes Jahr kam dort das Friedenslicht aus Bethlehem an. Dieses Jahr verteilen die Pfadfinder das Licht als Zeichen des Friedens aus der Geburtskapelle Jesu in Bethlehem unter dem Motto „Frieden- Gefällt mir – Ein Netz verbindet Menschen guten Willens“ in Deutschland und der ganzen Welt. Das Licht hatte also von Bethlehem aus, über Wien, nach Berlin und Köln schon einen langen Weg hinter sich.

 

Wir Pfadfinder starteten nach dem traditionellen Verkauf unserer selbstgebackenen Plätzchen (im Anschluss an die Messe am 3. Advent) nach Dortmund. Dort besuchten wir mit hunderten anderer Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus dem Ruhrgebiet und ganz Nordrhein-Westfalen die Aussendungsfeier des Lichtes in der Kirche St. Josef. Das Licht wurde dann in einer mit Sand befüllten Laterne im Zug, von uns wieder nach Ennepetal gebracht, um es den Bürgern unserer Stadt zugänglich zu machen.

 

Weitergegeben wird es zum Beispiel an das Seniorenheim St. Elisabeth in Milspe, an den Stadtrat in seiner letzten Ratssitzung am Donnerstag und natürlich an die Gemeinde Herz Jesu in der Aussendungsfeier am Freitag um 19:00, zu der wir noch einmal herzlich einladen möchten!

Gegen 18 Uhr kamen alle wieder wohlbehalten am Pfadfinderheim in der Kirchstraße an und das Licht wurde bereits an die Mitfahrer verteilt. Natürlich gab es auch zur diesjährigen Aktion wieder einen Aufnäher für die Kluften der Teilnehmer.

 

Wer mehr über das Friedenslicht und die Aktion erfahren möchte kann sich auf der Website: www.friedenslicht.de darüber informieren.

 

Bilder zu Aktion gibt es wie immer in unserer Galerie! Viel Spaß beim durchstöbern.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0